Landesgruppe Hessen-Süd

SV Meisterschaft und BSP Obedience 23./24.10.2021

Im Jahr 2021 war die Ortsgruppe Hausen-Obertshausen der berufene Ausrichter der SV-Meisterschaft und BSP Obedience, nachdem im Jahr 2020 die Ortsgruppe wegen der Coronapandemie die Meisterschaft nicht austragen konnte.

Zur Teilnahme sind Hundesportler aus allen Teilen Deutschlands angereist, um sich in dieser Hundesportart miteinander zu messen.

Anfang Oktober liefen die Vorbereitungen in der Ortsgruppe auf Hochtouren, denn es sollten die Verhältnisse der Teilnehmer und Gäste einschließlich der Versorgung zu aller Zufriedenheit gegeben sein. Dabei mussten auch die Vorgaben der aktuellen Coronalage berücksichtigt werden.

Hier zahlte sich in allen Bereichen die sehr gute Vorbereitung aus.

Am Freitag, 22.10.2021 trafen die Teilnehmer/Teilnehmerinnen mit ihren Hunden für die SV-Meisterschaft ein. An dieser Meisterschaft dürfen alle Hunde (DSH, andersrassige und mischrassige) teilnehmen.

Pünktlich um 14.00 Uhr startete man im 5-Minuten-Takt mit dem Probetraining. Dabei bestimmte jeder selbst, worauf bei diesem Probetraining der Schwerpunkt gelegt wurde. In erster Linie ging es um die Platzgewöhnung. Da wurde u.a. der Hund mal in die Box geschickt, die Distanzkontrolle oder eine der anderen Übungen aus der eigenen Klasse geübt. Dabei konnte man sehen, was man am nächsten Tag an Leistungen erwarten kann.

Um 18.00 Uhr startete die Auslosung. Jeder „zog“ einen Würfel, auf dem die Startnummer für jeden zu sehen war.

Aus unserer Landesgruppe konnten an diesem ersten Veranstaltungstag in der Klasse 1 zwei Mitglieder (einmal Start mit zwei Hunden in dieser Klasse), in der Klasse 2 zwei Mitglieder und in der Klasse 3 drei Mitglieder an den Start gehen. Insgesamt stellten sich an diesem Tag 25 Hundeführer mit ihren Hunden dem Urteil der beiden Richter.

Am Samstag wurde pünktlich um 08.00 Uhr mit den Gruppenarbeiten begonnen. Großer Dank geht an die Stewards Jennifer Reuß und Natalie Wiltschko. Sie haben die Teams sicher durch die Übungen geführt und konnten dadurch den amtierenden Richtern Monika Gutknecht und Clemens Werner die Arbeit bei der Punktevergabe erleichtern. Eine gute Arbeit der Stewards ist für die Hundeführer von unschätzbarem Wert, denn sie können sich dann auf das Vorführen der Hunde in den einzelnen Sektionen konzentrieren.

Für die Hundeführer/Hundeführerinnen gab es das Angebot, beim Einlaufen mit ihrem Hund ihre Lieblingsmusik abspielen zu lassen. Dieses Angebot wurde rege genutzt.

Wie geplant konnte nach Auswertung der gezeigten Leistungen um 16.30 Uhr die Siegerehrung beginnen. Die Teilnehmer/Teilnehmerinnen liefen unter der Führung der ausrichtenden Landesgruppe Hessen Süd ein und stellten sich auf zur Siegerehrung.

In Vertretung des erkrankten Bundessportwartes Björn Bröker nahm unser LG-Sportbeauftragter Bernhard Hoffmann die Siegerehrung vor. Mit lobenden Worten für die gezeigten Leistungen und die gelungene Veranstaltung wurde allen viel Applaus gespendet. Der Bürgermeister der Stadt Obertshausen, Herr Manuel Friedrich, ließ es sich nicht nehmen an der Siegerehrung ein paar Worte an die Hundesportler zu richten und aktiv bei der Präsentbereitstellung mitzumachen. Er wurde dabei unterstützt vom Vorsitzenden der OG Hausen-Obertshausen, Herrn Ewald Renner.