Landesgruppe Hessen-Süd

Landesgruppenausscheidungsprüfung

bei der OG Hausen-Obertshausen am 11 und 12. September 2021 ………

War der LG-Ausbildungswart gewohnt, dass viele Telefonate, Bitten und Aufforderungen nötig sind, bis sich endlich eine OG bereit erklärt eine LGA durchzuführen, war das diesmal etwas anders. Die OG Hausen-Obertshausen war schon für 2020 vorgesehen und blieb erstaunlicherweise und zum Glück  trotz der Pandemie bei ihrer Zusage. Während des Frühsommers und steigenden Impfzahlen fühlte man sich absolut sicher. Dann aber stiegen die Inzidenzen und das besonders in und um Offenbach.  Natürlich machten wir uns schon Sorgen. Aber Ewald Renner, 1. Vorsitzende der OG und sein Team kontrollierten am Eingang entsprechend der behördlichen Vorgaben, so dass  auch jeder der noch nicht geimpft war, nach vorgelegtem Testergebnis eingelassen werden konnte.

Sicher wurden sehr viele Übungstage auch vormittags und nachmittags organisiert, ausreichend Personal stand zu den Veranstaltungstagen auch aus der OG Weiskirchen bereit und die Preise befanden sich auf kameradschaftlichem Niveau.

Das Fährtengelände machte aber Sorgen. Die Ernte war zwar rechtzeitig abgeschlossen und durch den späten Termin war man sich sicher, das klappt. Bei einer ersten Besichtigung 5 Wochen vor der Veranstaltung: großes, gleichmäßiges bereits zum 2. mal gegrubbtes Gelände mit sehr geringen Aufwuchs auf weichem, sandigen Boden. Dann aber eine Woche vor der Veranstaltung ein anderes Bild. Große Teile waren mit Mist gedüngt und andere sehr fein bearbeitet, so dass sie nicht mehr in Frage kamen. Ein großer Acker konnte zum Glück geteilt und beidseitig genutzt werden, so dass es doch noch reichte. Unser Fährtenteam mit Mark Eberius, Lukas Grenzer, Daniel Stein und Isabelle Mack agierte sicher. Der PO entsprechende Fährten wurden gelegt.

Der Richter in Abt. A, Thomas Lapp sah viele hohe Fährtenergebnisse, doch auch unerwartet einige befriedigende und mangelhafte Leistungen.

Unterordnung und Schutzdienst fanden auf dem gepflegten Vereinsgelände mit neu verlegtem Rasen statt. Samstagsvormittag bewölkt und dann doch noch etwas Regen mit Temperaturen an beiden Tagen, die auch für die Hunde angenehm waren. Sonntags dann wieder Sonnenschein.

Und nach 1 ½ Jahren endlich konnten sich auch wieder viele Hundler*innen treffen, Gedanken austauschen oder ein Getränk zusammen genießen. Ja, über 700 Zuschauer*innen an beiden Tagen. Hinzu kommen noch die HF und Verantwortliche, Richter, Helfer und Veranstaltungspersonal, so dass man von einer Gesamtzahl von 800 Personen ausgehen kann.

In diesen Zeiten der Pandemie ein überragendes Ergebnis.

Rainer Voortman richtete Abt. B mit viel Umsicht, so dass auch hier positive Wertnoten vorherrschten und man nur arbeitsfreudige Hunde sah.

Reiner Beitel, der den Schutzdienst bewertete, standen mit Jens Pauli und Heiko Scheurer 2 Lehrhelfer zur Seite.

Mit 21 Teilnehmern sind wir im Vergleich noch gut mit dabei, Herzlichen Dank an Alle , die sich weiterhin dem schönstem Hobby widmen. Noch gut 14 Tage vorher konnte man von fast 35 TN ausgehen. 31 hatten auch schließlich gemeldet, dann aber nur noch Absagen aus unterschiedlichen Gründen.

Durch Martina Meudt in der Organisation konnte die Siegerehrung pünktlich mit dem Einmarsch aller Teams beginnen. Matthias Rosenthal, Vorsitzender der LG, Paul-Werner Koch, stellvertr. Vors, LG Ausbildungswart und Reiner Beitel, stellvertretender LG-Ausbildungswart dankten dann nochmals allen Verantwortlichen für ihren Einsatz im Vorfeld und während der Tage der Veranstaltung bevor die Pokale und Erinnerungsgaben den Teilnehmern überreicht wurden. Noch ein kühler Schluck und auch die LGA 2021 war Vergangenheit.

Den qualifizierten Teams wünschen wir für die Deutsche Meisterschaft in Meppen Alles Gute, viel Glück und Erfolg.

Paul Werner Koch
LG Ausbildungswart

 

Herzlichen Glückwunsch an Santina Sommer, die mit Dobby vom treuen Kamerad die LG-Ausscheidungsprüfung in der OG Hausen-Obertshausen mit hervorragenden 292 Punkten gewinnen konnte.

Den 2. Platz erreichte Hans Schweickert mit Darik vom Kaiserhaus – ebenfalls mit hervorragenden 292 Punkten.

Michèle Becker und Isbert vom Salztalblick landeten mit sehr guten 281 Punkten auf dem 3. Platz.

Wir gratulieren herzlich den Siegern und Platzierten!

Die 3 Erstplatzierten sowie nachstehend Genannten haben sich zur BSP 2021 qualifiziert.

Beate Lapp mit Djuke von den Wölfen
Ivan Golob mit Hasco von den Wölfen
Vincenzo Piros mit Annie von der lichten Tanne
Friedrich Biehler mit Giddo vom Federsee (bereits auf dem 7-Länder-Wettkampf qualifiziert)

Ergänzt wird unsere Mannschaft mit

  1. Ersatz: Alexandra Hofmann mit Dragoss von den Wölfen
  2. Ersatz: Thomas Wachert mit Tamme von der Schiffslache

Fotos: Vanessa Maibaum – weitere Bilder hier: Infinity Photography by V. Maibaum

 

Weitere Bilder der Veranstaltung – Fotos von Heike Winkler und Mandy Menzel

LGA Hessen-Süd 11. September 2021  /  LGA Hessen-Süd 12. September 2021

 

 

Richterberichte

Abteilung A: Thomas Lapp, Paul Werner Koch

  • 1 – Santina Sommer mit Dobby vom treuen Kamerad     96 Pkt.   V
    Gleichmäßige motivierte Gesamtleistung. Nach intensiver Witterungsaufnahme vor dem 1. Gegenstand etwas intensiver suchen, den 1. Gegenstand schneller verweisen. Vor dem 1. Winkel etwas intensiver suchen. Alle Winkel werden sicher ausgearbeitet. Mitte des 2. Schenkels etwas sicherer suchen. Nach dem 2. Winkel etwas intensiver suchen. 2. Gegenstand muss schneller verwiesen werden. Nach dem 4. Winkel etwas intensiver suchen.
  • 2 – Hans Schweikert mit Darik vom Kaiserhaus     97 Pkt.   V
    Sehr sichere, konstante Gesamtleistung. Nach intensiver Witterungsaufnahme geht er auf der 1. Gerade einmal kurz links raus und wird vor dem 1. Gegenstand etwas schneller. Die Gegenstände werden überzeugend verwiesen. Die Winkel werden sicher ausgearbeitet. Am 2. Gegenstand ist der Hund leicht lästig und der Wiederansatz muss nach vorne gezeigt werden. Auf der letzten Gerade stockt der Hund einmal.
  • 3 – Michéle Becker mit Isbert vom Salztalblick     97 Pkt.   V
    Sehr sichere, gleichmäßige Gesamtleistung. Am Ansatz geht der Hund nach etwa einer Hundelänge zurück zum Ansatz und schnüffelt noch einmal am Fährtenschild. Die Gegenstände werden sehr überzeugend verwiesen. Die Winkel werden sicher ausgearbeitet. Auf der 2. Gerade wird der Hund etwas schneller und muss phasenweise etwas intensiver suchen. Nach dem 4. Winkel etwas intensiver suchen.
  • 4 – Beate Lapp mit Djuke von den Wölfen     96 Pkt.   V  (das Team durfte lt. PO nicht vom Ehemann bewertet werden)
    Freudige, intensive, selbständige, gleichmäßige und nahezu zielstrebige Arbeit über den gesamten Fährtenverlauf. Die Winkel 2 und 4 sollen geringfügig direkter ausgearbeitet werden. Der Hd. orientiert sich 3 mal etwas aus dem Fährtenverlauf. Die Ggstde. 1 und 2 werden sitzend der 3. liegend verwiesen. Die sitzend verwiesenen Ggstd. müssen geringfügig aufrechter verwiesen werden. Richter: Paul Werner Koch
  • 5 – Ivan Golob mit Hasko von den Wölfen     96 Pkt.   V
    Gleichmäßige und sichere Gesamtleistung. Fehlerfrei Suchleistung bis Mitte der 2. Gerade. Dort phasenweise etwas intensiver suchen. Alle Gegenstände und Winkel werden sicher ausgearbeitet. Nach dem 2. Winkel etwas intensiver suchen. Vor dem 3. Winkel phasenweise intensiver suchen. Kurzes Pendeln auf der 4. Gerade. Auf der letzten Gerade muss der Hund intensiver suchen, kurz vor dem letzten Gegenstand wird er etwas schneller.
  • 6 – Vincenzo Piroso mit Annie von der lichten Tanne     96 Pkt.   V
    Ausgeglichene und intensive Gesamtleistung. Etwa nach der 1. Leinenlänge stockt der Hund kurz und gräbt. Die Gegenstände werden sehr überzeugend verwiesen. Nach dem 2. Winkel pendelt der Hund kurzzeitig und kurz darauf stockt er kurz. Der 3. Winkel muss etwas direkter ausgearbeitet werden. Kurz vor dem letzten Gegenstand muss der Hund etwas intensiver suchen.

Abteilung B: Rainer Voortman

  • Platz 1 Santina Sommer mit Dobby v. treuen Kamerad
    Ü1: Sehr freudig und aufmerksam, leichtes bedrängen SG
    Ü2: Auf Hörzeichen (HZ ) sehr schnelles sitzen V
    Ü3 Auf  HZ minimal schneller liegen, kommt sehr zielstrebig muss minimal gerader Vorsitzen und minimal gerader in die Endgrundstellung (EGS)SG
    Ü4 Auf HZ steht der Hund sofort, kommt zielstrebig, sitzt gerade vor, muss minimal gerader in die Endgrundstellung V
    Ü5 Sehr zielstrebiges apportieren, leichtes belästigen im Vorsitz, Holz minimal ruhiger halten. SG
    Ü6 Sehr kraftvolle Sprünge, zielstrebiges apportieren, Holz minimal ruhiger halten, muss minimal gerader in die EGS V
    Ü7 Sehr kraftvolle Sprünge, zielstrebiges apportieren, Holz minimal ruhiger halten V
    Ü8 Auf Hörzeichen etwas zielstrebiger Vorausgehen, auf HZ etwas schneller liegen SG
    Ü9 Während der gesamten Übung liegt der Hund ruhig und sicher V
    95,5=96 Punkte Vorzüglich
  • Platz 2 Hans Schweikert mit Darik v. Kaiserhaus
    Ü1: Sehr freudig und aufmerksam, leichtes bedrängen SG
    Ü2 Leichte Körperhilfe zum HZ etwas schneller sitzen G
    Ü3 Auf HZ liegt der Hund sofort, komm sehr zielstrebig, sitzt minimal versetzt vor wechselt schnell in eine minimal schräge EGS V
    Ü4 Auf HZ steht der Hund sofort, kommt sehr zielstrebig, sitzt gerade vor wechselt schnell in eine minimal schräge EGS V
    Ü5 Sehr zielstrebiges apportieren, gerader Vorsitz, Holz minimal ruhiger halten, wechselt schnell leicht schräg in die EGS SG
    Ü6 Sehr kraftvolle Sprünge, zielstrebiges apportieren, minimal gerader Vorsitzen, geht schnell minimal schräg in die EGS V
    Ü7 Sehr kraftvolle Sprünge, zielstrebiges apportieren, Holz minimal ruhiger halten, geht schnell minimal schräg in die EGS V
    Ü8 Auf Hörzeichen sehr zielstrebiges Vorausgehen, Auf HZ etwas schneller liegen SG
    Ü9 Während der gesamten Übung liegt der Hund ruhig und sicher V
    96 Punkte Vorzüglich
  • Platz 3 Michelle Becker mit Isbert v. Salztalblick
    Ü1: Sehr freudig und aufmerksam V
    Ü2 Bekommt zum HZ eine leichte Körperhilfe sitzt schnell und sicher G
    Ü3 Auf HZ liegt der Hund sofort, kommt sehr zielstrebig, sitzt gerade vor wechselt schnell in eine minimal schräge EGS V
    Ü4 Auf HZ etwas schneller stehen, kommt sehr zielstrebig, sitzt gerade vor wechselt schnell in eine gerade EGS SG
    Ü5 Die gesamte Übung etwas zielstrebiger ausführen SG
    Ü6 Zielstrebiges Bringen, beim Hinsprung streift der Hund leicht, beim Rücksprung setzt er leicht auf, gerader vorsitzen G
    Ü7 Sehr kraftvoller Hinsprung, zielstrebiges aufnehmen des Holzes, Rücklauf muss etwas druckvoller gezeigt werden SG
    Ü8 Auf Hörzeichen etwas zielstrebiger Vorausgehen, Stopped beim 1. HZ, bei 2 HZ liegt er sofort B
    Ü9 Während der gesamten Übung liegt der Hund ruhig und sicher V
    92 Punkte Sehr Gut
  • Platz 4 Beate Lapp mit Djuke v.d. Wölfen
    Ü1: Freudig und aufmerksam, leichtes bedrängen, 2. Kehrtwendung etwas flüssiger zeigen SG
    Ü2 Körperhilfe zum HZ, sitzt dann schnell und sicher G
    Ü3 Auf HZ liegt der Hund sofort, kommt sehr zielstrebig, sitzt leicht schräg vor, wechselt schnell in eine leicht schräge EGS SG
    Ü4 Auf HZ steht der Hund sofort, kommt sehr zielstrebig, sitzt leicht schräg vor, wechselt schnell in eine leicht schräge EGS SG
    Ü5 Sehr zielstrebiges apportieren, leichtes belästigen im Vorsitz der leicht versetzt ist, muss etwas schneller und gerader in die EGS.  SG
    Ü6 Zielstrebiges Bringen, beim Hinsprung setzt der Hund leicht auf, beim Rücksprung streift er leicht, muss gerader vorsitzen, gerader in die EGS gehen B
    Ü7 Sehr kraftvolle Sprünge, zielstrebiges apportieren,  minimales Belästigen des HF im Vorsitz, geht schnell minimal schräg in die EGS V
    Ü8 Nach HZ benötigt er ein zweites Hörzeichen zum Voraus, geht sehr zielstrebig voraus auf HZ liegt er sofort. G
    Ü9 Während der gesamten Übung liegt der Hund ruhig und sicher V
    89 Punkte Gut
  • Platz 5 Ivan Golob mit Hasco v.d. Wölfen
    Ü1: Sehr freudig und aufmerksam, leichtes bedrängen SG
    Ü2: Auf Hörzeichen (HZ )sehr schnelles sitzen V
    Ü3 Auf  HZ minimal schneller liegen, kommt sehr zielstrebig muss minimal gerader Vorsitzen und minimal gerader in die Endgrundstellung SG
    Ü4 Auf  HZ etwas schneller stehen, kommt sehr zielstrebig sitzt gerade Vor, muss minimal gerader in die Endgrundstellung gehen SG
    Ü5 Der Hund geht zielstrebig zum Holz nimmt es sofort auf, Rücklauf etwas zielstrebiger zeigen, minimal gerader vorsitzen, minimal gerader in die EGS SG
    Ü6 Hin und Rücksprung muss freier gezeigt werden, etwas zielstrebiger apportieren, minimal gerader vorsitzen, minimal gerader in die EGS B
    Ü7 Der Hund zeigt einen kraftvollen Hinsprung, Rücksprung muss kraftvoller gezeigt werden, minimal gerader in die EGS SG
    Ü8 Der Hund legt nach den HZ voraus nicht die Hälfte der vorgegebenen Distanz zurück . M
    Ü9 Während der gesamten Übung liegt der Hund ruhig und sicher V
    82 Punkte Gut
  • Platz 6 Vincenzo Piroso mit Anni v.d. lichten Tanne
    Ü1 Sehr freudig und aufmerksam die Übung muss etwas ruhiger gezeigt werden, die Gangwechsel klarer. SG
    Ü2 Körperhilfe zum HZ, sitzt dann schnell und sicher G
    Ü3 Auf HZ liegt der Hund sofort, komm sehr zielstrebig, sitzt minimal versetzt vor wechselt schnell und gerade in die EGS V
    Ü4 Auf HZ steht der Hund sofort, kommt sehr zielstrebig, sitzt gerade vor wechselt schnell in die EGS V
    Ü5 Der Hund geht zielstrebig zum Holz nimmt es sofort auf, Rücklauf etwas zielstrebiger zeigen, gerader vorsitzen, Holz etwas ruhiger halten G
    Ü6 Sehr kraftvolle Sprünge, zielstrebiges apportieren, streift leicht beim Hinsprung, sitzt gerade vor wechselt schnell und gerade in die EGS V
    Ü7 Benötig Zusatzhörzeichen, zeigt dann kraftvolle Sprünge zielstrebiges apportieren, sitz leicht schräg vor, wechselt schnell und gerade in die EGS SG
    Ü8 Auf HZ etwas druckvoller in die angewiesene Richtung gehen auf HZ etwas schneller liegen SG
    Ü9 Während der gesamten Übung liegt der Hund ruhig und sicher V
    92 Punkte Sehr Gut

Abteilung C Reiner Beitel

  • Platz 1: Santina Sommer mit Dobby vom treuen Kamerad          100 Pkt. V
    Nach zielstrebigen Revieren beim dem sich der Rüde gut lenken und leiten lässt, zeigt er ein druckvolles Stellen und energisches anhaltendes Verbellen bis zum Abrufen. Der Rüde zeigt über den gesamten Schutzdienst einen vollen sicheren Griff den er in den Belastungen ruhig und sicher hält. Auf HZ trennt er sofort und bewacht aufmerksam. Beim Rückentransport geht er ganz kurz, minimal vor. Beim Herantreten der HF in Teil 2, touchiert der Rüde minimal beim Verbellen den Helfer.
  • Platz 2: Hans Schweikert mit Darik vom Kaiserhaus                    99 Pkt.  V
    Der Rüde zeigt ebenfalls ein absolut fehlerfreies zielstrebiges Revieren und ein sehr energisches Stellen und Verbellen. Über den gesamten Schutzdienst zeigt der Rüde energische volle in der Belastung ruhige Griffe mit anschließend guten Trenn- und Bewachungsphasen. Lediglich beim Herantreten des HF bei Übung 4 und 6 gibt der HF eine leichte Körperhilfe durch eindrehen.
  • Platz 3: Michéle Becker mit Isbert vom Salztalblick                   92 Pkt. SG
    Nach anfangs zielstrebigen Revieren muss der Rüde trotz ZHZ das Versteck umlaufen. Das anschließende Stellen und Verbellen zeigt der Rüde sehr drangvoll muss sich jedoch etwas besser abrufen lassen. Er braucht hier ein ZHZ um in die Grundstellung zu kommen. Bei dem anschließenden Schutzdienst zeigt sich der Rüde sehr energisch mit vollen Griffen. Beim Rückentransport geht er teilweise leicht vor und bei Übung 4 und 8 jeweils beim Herantreten stößt der Rüde mal kurz an.
  • Platz 4: Beate Lapp mit Djuke von den Wölfen                          93 Pkt. SG
    Nach der HF-Hilfe durch Verlassen der Anfangsgrundstellung zeigt der Rüde ein zielstrebiges Revieren. Beim Stellen und Verbellen zeigt der Rüde ein fehlerfreies Verhalten, beim Abrufen muss der Rüde etwas enger in der Grundstellung sitzen. Bis auf Übung 7, hier muss der Rüde deutlich direkter in den Angriff gehen zeigt der Rüde in allen anderen Übungen volle ruhige Griffe und guten Gehorsam.
  • Platz 5: Ivan Golob mit Hasco von den Wölfen                          94 Pkt. SG
    Nach zielstrebigen Revieren und fehlerfreien Stellen und Verbellen zeigt der Rüde bis auf Übung 7 hier muss er etwas entschlossener in den Angriff gehen, volle sichere Griffe. Bei 3 Übungen muss der Rüde etwas klarer trennen.
  • Platz 6: Vincenzo Piroso mit Annie von der lichten Tanne          84 Pkt. G
    Die Hd. war der jüngste Hd. dieser Veranstaltung. Das Revieren muss etwas zielstrebiger von der Hd. gezeigt werden, sie lässt sich dabei aber gut lenken und leiten. Nach anfangs gutem druckvollem Stellen und Verbellen muss die Hd. beim Herantreten des HF minimal besser Stellen. Insgesamt zeigt sich die Hd. sehr energisch mit guten Griffen muss aber bei einigen Übungen klarer trennen und zunächst den Griff in Übung 7 halten.