Landesgruppe Hessen-Süd

Geänderte Richtlinien für Reisekostenersatz

Informationen aus der HG …

Nach der Satzung des VDH sind die Mitgliedsvereine verpflichtet, Änderungen der VDH-Ordnungen zeitnah zu übernehmen. Der SV hat deshalb seine „Richtlinie für Reisekostenersatz“ im Punkt 2.3 „Tagegeld“ wie folgt gefasst:

  1. a) Es wird ein Tagegeld in Höhe von 31,00 €, für Veranstaltungen ab dem 01.05.2022 von 35,00 €gewährt. Wird die Reise nach 12.00 Uhr mittags angetreten oder vor 12.00 Uhr mittags beendet, so ist nur 1/2 Tagegeld zu zahlen.

   b) SV-Richter erhalten bei Richtereinsätzen im Inland ab dem 01.05.2022 pro Reisetag das Tagegeld nach Maßgabe des Punktes 2.3. a) und pro Tag der Richtertätigkeit 50,00 EUR.

Das Tagegeld, das ein SV-Richter künftig nach Maßgabe der Ziffer III.1.3.1. für seine Richtertätigkeit erhält, beträgt also künftig 50,– € für Veranstaltungen ab dem 01.05.2022. Reist ein Richter einen Tag vor der Veranstaltung bereits an und/oder reist am Tag nach der Veranstaltung wieder zurück, hat er zusätzlich für Veranstaltungen nach dem 01.05.2022 für jeden Reisetag Anspruch auf ein Tagegeld von 35,00 € bzw. bei Reiseantritt nach 12:00 Uhr oder Reiseende vor 12:00 Uhr mittags auf das halbe Tagegeld, also 17,50 €. Darüber hinaus hat er wie bisher Anspruch auf Reisekostenerstattung von 0,30 € für jeden gefahrenen Kilometer (kürzeste Entfernung) bei Benutzung des eigenen Fahrzeugs  oder Erstattung der Kosten für Bahnfahrt (II. Klasse) sowie ggf. Übernachtungskosten nach Beleg.

Beispiele (ohne Kilometerpauschale):

(1) Der Richter reist einen Tag vor der Veranstaltung an, die Anreise tritt er vor 12:00 Uhr mittags an. Die Abreise erfolgt am Tag nach der Veranstaltung vor 12:00 Uhr mittags. Er hat Anspruch auf folgende Sätze:

  Tagegeld
Anreise        35,00 €
Richtertätigkeit        50,00 €
Abreise        35,00 €
Gesamt      120,00 €

 (2) Der Richter reist einen Tag vor der Veranstaltung an, die Anreise tritt er nach 12:00 Uhr mittags an. Die Heimreise ist am Tag nach der Veranstaltung vor 12:00 Uhr mittags beendet. Er hat Anspruch auf folgende Sätze:

  Tagegeld
Anreise        17,50 €
Richtertätigkeit        50,00 €
Abreise        17,50 €
Gesamt        85,00 €

(3) Der Richter reist am Tag der Veranstaltung an und nach Ende der Veranstaltung auch gleich wieder zurück. Er hat Anspruch auf folgende Sätze:

  Tagegeld
Anreise             –   €
Richtertätigkeit        50,00 €
Abreise             –   €
Gesamt        50,00 €

Natürlich steht es dem Richter auch nach wie vor frei, der Ortsgruppe – oder dem Veranstalter – eine Spende nach eigenem Ermessen zukommen zu lassen. Die aktuelle „Richtlinie für Reisekostenersatz“ finden Sie im Mitgliederbereich unserer Internetseite unter „Mein SV“.

Freundliche Grüße aus Augsburg

Günter Oehmig
stellv. Geschäftsführer

Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V.
– Hauptgeschäftsstelle –
Tel.: 0821 74002-40
Fax: 0821 74002-9940
Internet: www.schaeferhunde.de
E-Mail: guenteroehmig@schaeferhunde.de