Übungsleiterlizenz-Seminar Abteilung Unterordnung

Seminar zum Erwerb der Übungsleiterlizenz Abteilung B = Unterordnung.

In der OG Weiskirchen wurde das Seminar am Sonntag, dem 13.05.18 von Paul-Werner Koch (LG Ausbildungswart), Reiner Beitel (stellv. LG-AW) und Martina Meudt (LG-Schriftwartin) durchgeführt.

Paul-Werner Koch begrüßte alle Teilnehmer, die zahlreich erschienen waren. Er bedankte sich bei der Ortsgruppe für die Übernahme und Organisation der Veranstaltung.

Marc Eberius (1. Vors. OG Weiskirchen) hat alle Teilnehmer willkommen geheißen und informierte über den organisatorischen Verlauf.

  

Zum Erwerb der Übungsleiterlizenz erläuterte P.-W. Koch die Gliederung der Bestandteile der Seminare.

An 4 Tagen werden die Inhalte aus dem Handbuch der Kynologie (Herausgeber SV) erklärt und jedem näher gebracht. Die Seminare gliedern sich wie folgt:

Basisseminar (1. Quartal)

  • Struktur des SV
  • Recht und Versicherungen
  • Kynologische Grundlagen
  • Erste Hilfe am Hund

Seminar Unterordnung (2. Quartal)
Seminar Schutzdienst  (3. Quartal)
Seminar Fährte            (4. Quartal)

Die Teilnahmegebühr beträgt für das: Auffrischungsseminar (1 Seminartag) 15,-€, Gesamtes Seminar zum Ersterwerb der Lizenz   30,-€.

Reiner Beitel erläuterte jede Übung der Unterordnung in den Prüfungsstufen BH; IPO 1 – IPO 3. Dabei hat er auch immer wieder auf die Funktion und die Rolle des Übungsleiters im Verein hingewiesen.

Fragen konnten direkt gestellt werden und regten auch zu einer Diskussion an, die sehr konstruktiv war.

12:45 Uhr hatten wir den ersten Teil abgeschlossen und die gegrillten Würstchen mit leckeren Salaten konnten verspeist werden.

Nach der Mittagspause wurden die Prüfungsbögen an die Teilnehmer zur Beantwortung gegeben, für die Abarbeitung der Fragen hatten wir ausreichend Zeit, so dass jeder die Prüfung bestanden hat.

P.-W. Koch ging auf die Aufzucht eines Welpen näher ein. Grundstein für das spätere Leben ist die Gewöhnung an die neue Umgebung und an seine Umwelt. Ruhephasen sind genauso wichtig, wie regelmäßiger Kontakt und Umgang mit dem Hund.

Die verschiedenen Lebensphasen (Prägung; Sozialisierung und Pubertät) sind sehr wichtig und sollten auch Beachtung finden. In den unterschiedlichen Phasen kann der Hund auch völlig anders und auch mal unerwartet reagieren.

Viele Dinge, die er als ausgewachsener Hund für die Unterordnung braucht, sollte er im Welpenalter mit vielen Leckerlis und über die Gewöhnung erlernen.

Dabei zeigt man ihm die Abläufe von bestimmten Übungen und macht sich seinen Futtertrieb zunutze.

Erfreulich war, dass das Seminar so zahlreich besucht wurde und für einen regen Austausch genutzt wurde. Mir hat es viel Spaß gemacht und zeigte, dass es immer noch viele Sportskolleginnen und Kollegen gibt, die mitarbeiten und ihr Wissen in die Ortsgruppen transportieren.

Vielen Dank an unser Ausbildungsteam und an die OG Weiskirchen.

Mandy Menzel
LG- Pressereferentin