Bericht zur Bundes-FH 2018

 

Foto: Roswitha Dannenberg

in Paderborn. Unter der Leitung von Gerd Dexel, Dennis Große-Wittfeld und dessen Team fand vom 10.-11. November die Bundes-FH in Paderborn (LG 07) statt.

Eine Veranstaltung die absolut hervorragend durchorganisiert war.

Am Freitag ging es schon um 9:00 Uhr mit einem Arbeitstreffen der LG-Ausbildungswarte oder dessen Stellvertreter los.

Anschließend folgte die Richterbesprechung, dann die Mannschaftsführerbesprechung und danach direkt die Auslosung der Veranstaltung. Was sofort auffiel und von vielen gelobt wurde, waren bei sehr guter Bewirtung absolut günstige Preise.

Thomas Lapp loste für den Samstag die Vormittagsgruppe unter dem LR Holger Grube-Einwald und für den Sonntag die Nachmittagsgruppe unter LR Johann Soßalla.

Bei Gruppenauslosung am Samstag direkt vor dem Suchen loste T. Lapp wie (gewohnt) auf der LG-FH die erste Fährte. Wohl ein gutes Omen, denn er bekam 96 Punkte für eine sehr intensive Sucharbeit mit gleichbleibendem Tempo auf sehr hoher Zwischenfrucht und bei sehr kaltem, starken Wind und war damit unter den ersten drei am Samstagnachmittag. Was diese Leistung bei diesem Wetter und schwierigen Untergrund wert war, zeigte sich bis zum Samstagabend, da ca. ein Drittel der Teams das Prüfungsziel nicht erreichen konnten.

Am Sonntag in der Nachmittagsgruppe musste T. Lapp als Zweiter in seiner Gruppe an den Start. Wie bei allen anderen wurde am Sonntag auf eingesätem Gelände gesucht.

Wieder eine sehr sichere konzentrierte Arbeit. Ein Dreher am spitzen Winkel und ein kurzer Stocker beim Suchen ergaben 98 Punkte.

Zum Ende der Veranstaltung zeichnete sich ab, dass Thomas Lapp mit seinem Xioux von den Wölfen, mit 96 und 98 Punkten zusammen 194 Punkte VBundes-FH-Sieger 2018 war.

Thomas nochmals Glückwunsch.

Reiner Beitel
Mannschaftsführer