Nachruf Norbert Feeser

Die Landesgruppe Hessen-Süd trauert um Ihren  1. Vorsitzenden und langjähriges Vorstandsmitglied Norbert Feeser der am 30.12.2017, plötzlich und für uns unerwartet, im Alter von 63 Jahren verstorben ist.

Norbert Feeser war fast 40 Jahre im Verein, die Ehrung hierfür sollte er auf unserer diesjährigen Landesversammlung erhalten. Von Beginn an war er ein begeisterter Hundeführer und bildete mehrere Deutsche Schäferhunde aus,  die er erfolgreich auf verschiedenen Prüfungen und Wettkämpfen vorführte. Er war Teilnehmer an mehreren LG-Veranstaltungen u. a. an der Landesgruppenausscheidungsprüfung.

1986 wurde er zum SV-Leistungsrichter berufen und übte dieses Amt mit sehr viel Leidenschaft und Engagement   aus. Als Richter war er nicht nur in unserer Landesgruppe sehr beliebt, sondern auch weit über die Grenzen hinaus. Norbert Feeser war ein Fachmann, der auch im Ausland hohes Ansehen genoss. In den USA, Kanada aber auch in Japan und zuletzt vor noch nicht langer Zeit war er in Brasilien im Einsatz.

Im Vorstand unserer Landesgruppe übte er von 2008 bis 2014 das Amt des Spezialhundebeauftragten aus. Von 2010 bis 2012 war er stellvertretender Vorsitzender und von 2012 bis zu seinem Ableben 1. Vorsitzender. Für seine Verdienste um unseren Verein wurde er im Jahre 2010 mit der silbernen Verdienstspange ausgezeichnet.

Mit Norbert Feeser haben wir einen geschätzten und stets hilfsbereiten Sportfreund verloren,  der eine sehr große Lücke in unseren Reihen hinterlässt.

Unser besonderes Mitgefühl gilt seiner Frau Olga und seiner Familie.

Wir werden Norbert Feeser ein ehrendes Andenken bewahren!

Der Vorstand und die Mitglieder der Landesgruppe Hessen-Süd