BSP Agility

Halle/Saale 19.-22.09.2019

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Hessencup 2019 standen die Teilnehmer/innen unserer Landesgruppe für die Teilnahme an der BSP in Halle fest.

0851 Los-Nr. 71 Julia Stenger mit Shakira vom Anger

0852 Los-Nr. 65 Claudine Laichinger mit Aleia vom Lahnblick

0854 Los-Nr. 11 Lea Sophie Schneider mit Iwan von den Kosaken

0855 Los-Nr. 18 Elke König mit Daily de Lupis Fidis

0856 Los-Nr. 35 Jürgen Wehrheim mit Inesca vom Salztalblick

0857 Los-Nr. 20 Kerstin Schneider mit Vlummi von den Wölfen

Silvia Wiesenäcker mit Centa vom Wetterauer Land (0853) musste zurückgezogen werden, da die Hündin unmittelbar vor der BSP läufig wurde.

Der Arbeitgeber von Silvia Wiesenäcker, Firma Heli Transair, hat sich bereit erklärt, einen Großteil der Beschaffungskosten der Trainingsanzüge zu übernehmen. Vielen Dank

Gleich zwei Punkte vorweg:

Das Wetter war über alle Veranstaltungstage nicht zu toppen – trocken, sonnig und warm. Dann hatte der Veranstalter es geschafft, für die Hundeführer und Betreuer fest eingerichtete Parkplätze zur Verfügung zu stellen – das ist nachahmungswert.

Nach der Auslosung konnten wir mit den gezogenen Los-Nummern durchaus zufrieden sein.

Der amtierende Richter Dennis Breunig verstand es, hohe Anforderungen an die Teilnehmer und Hunde bei der Bewältigung der Parcours zu stellen.

Nach dem 1. Tag, an dem der A-Lauf durchgeführt wurde, hatten wir mit Elke König und ihrer Daily ein Mitglied der Mannschaft auf dem 3. Platz. Julia Stenger und Jürgen Wehrheim kamen auf die Plätze. Lea Schneider, Claudine Laichinger und Kerstin Schneider konnten die Läufe nicht erfolgreich zu Ende führen.

Der 2. Tag mit dem ersten Jumping zeigte es ganz deutlich, denn Elke König teilte das Schicksal der drei Mannschaftsmitglieder vom Vortag und musste ihren Lauf ohne Wertung hinnehmen. Julia Stenger war mit Shakira wieder erfolgreich und schloss in der Tageswertung mit dem 8. Platz ab. Jürgen Wehrheim brachte seine Inesca ebenfalls erfolgreich ins Ziel. Kerstin Schneider musste ihre verletzte Hündin Vlummi zurückziehen; Lea Schneider und Claudine Laichinger brachten ihre Läufe mit Erfolg in die Tageswertung ein.

Am dritten Tag, Start für den zweiten Jumping, wird entsprechend den erreichten Platzierungen rückwärts gestartet. Daher musste z.B. Julia als Bestplatzierte der Mannschaft am längsten warten. Dann war es soweit. Anspannung pur – sie brachte ihren Lauf erfolgreich ins Ziel. Dann hieß es abwarten und zusehen, was die bisher besser platzierten Läuferinnen und Läufer erreichen. Mit jedem kleinen Misserfolg der Konkurrenten rückte sie weiter in der Platzierung auf. Die Spannung war schier unerträglich bis endlich feststand, dass Julia den 3. Platz erreicht hatte.

3. Platz Julia Stenger mit Shakira vom Anger – Herzlichen Glückwunsch

Dieses Team hatte durch die Platzierung auch einen sicheren Platz in der deutschen Mannschaft für die WUSV (02.10.-06.10.2019) in Modena/Italien. Wir drücken die Daumen

 

 

 

 

 

 

Zum Schluss gab Jürgen Wehrheim der Mannschaft bekannt, dass er mit seiner Inesca vom Salztalblick sich aus dem aktiven Hundesport zurückziehen wird. Er bedankte sich fünf schöne Jahre im Kreise der Mannschaft und er wird zurückkommen, wenn die Nachfolge für Inesca aktuell wird.

Mit der Mannschaft wurde der 7. Rang erreicht. Eine Verbesserung konnten wir mit dieser Platzierung erreichen.

Bernhard Hoffmann
LG Sportbeauftragter