Bericht zum Hessencup 2015

Erstmals hatte sich mit der OG Lorsch eine Ortsgruppe beworben, die noch kein Agility-Turnier selbst durchgeführt hatte. Da sich aber neben Reiner Voltz und der Sportwartin Bettina Müller eine ganze Reihe von aktiven Agility-Sportlern befinden konnte von Seiten der Landesgruppe bedenkenlos der Zuschlag erteilt werden und um es vorweg zu nehmen, es war eine tolle Veranstaltung. Nicht nur das mit 100 Teams das Turnier ausgebucht war, der Wettergott spielte mit, die Teilnehmer zeigten hervorragende Leistungen, die Auswertung (die ja beim Hessencup ungleich schwerer ist als bei einem normalen Turnier) klappte mit tatkräftiger Unterstützung von Gitti Kaiser (auch dafür ein besonderer Dank) , Reiner Voltz moderierte gewohnt gekonnt die einzelnen Läufe und Vorsitzender Dieter Wüst führte eine Siegerehrung durch, die keine Wünsche offen ließ.

Bild 1 Hessencup-Preistempel_2015Bedingt durch die Tatsache, dass sich die ursprünglich für dieses Turnier vorgesehene Richterin Petra Stöppler noch selbst für die Bundessiegerprüfung qualifizieren konnte (und dies auch tat) habe ich selbst das Richteramt übernommen. Nach schweißtreibenden Parcours standen schließlich die Hessencupsieger fest.

 

 

Bild 2 Hessencupsieger-Large-2015In der Kategorie Large konnte sich Bernhard Hoffmann aus der OG Taunusstein mit seinem Deutschen Schäferhundrüden Iwan von den Kosaken mit 164 Punkten den Titel sichern.

Da wieder nicht genügend Starter für eine getrennte Wertung Small und Medium angetreten waren siegte in der gemeinsamen Wertung Small/Medium Bettina Müller aus der OG Lorsch mit ihrem Mix Hugo mit 114 Punkten. In der Mannschaftswertung konnte sich durchsetzen mit 110,5 Punkten die OG Taunusstein mit vier gestarteten Teams und Hessencupsieger 2015 werden. Der Hessencup ist ja gleichzeitig auch die Ausscheidung für die Teilnahme an der Bundessiegerprüfung und hier wurde es nochmal richtig spannend. Zunächst waren schon zwei Teams qualifiziert über die Deutsche Jugend und Juniorenmeisterschaft. Da noch in A2 gestartet, waren beide Teams zwischenzeitlich aufgestiegen in die A3 und konnten sich somit auf Meppen freuen. Es waren Lea Stöppler von der OG Idstein mit ihrer Hexe zur Krombach und Lea-Sophie Schneider von der OG Taunusstein mit ihrem Maik vom Fuchsstein. Blieben also noch 7 zu vergebene Startplätze für die man als Vorqualifikation noch 3 „V“ Platzierungen nachweisen mußte. Diese und die erreichten Platzierungen beim Hessencup ergaben dann die folgenden Teilnehmer zur diesjährigen BSP:

Bernhard Hoffmann mit Iwan von den Kosaken Rang 4,8 Klasse A3

Nadine Stenger mit Sandy von der Kinzigau Rang 9,2 Klasse A3

Petra Stöppler mit Kenya zur Krombach Rang 9,7 Klasse A3

Julia Pape mit Unique von den Wölfen Rang 9,8 Klasse A3

Elke König mit Queeny vom Arolser Holz Rang 11  Klasse A3

Justine Dudek mit Riva von der Möscht Rang 8,7 Klasse A2 und

Jürgen Wehrheim mit Inesca vom Haus Salztalblick Klasse A2

Bild 3 BSP-Teilnehmer-2015Lorsch war eine Reise wert und nochmals herzlichen Dank an das ganze Team.

Bernd Pape
LG Sportbeauftragter