Bericht zum Helferlehrgang für Fortgeschrittene in der OG Bernbach

ein Bericht von Tobias Kaspar

Foto: Brigitte Kaiser

Am Samstag, den 04.03.2017, fand der diesjährige Helferlehrgang für Fortgeschrittene in der OG Bernbach statt.

Das Team um den 1. Vorsitzenden Dieter Gerlach hat, wie die Jahre zuvor, einen optimale Rahmen für diesen Lehrgang geboten. Hierfür möchten wir uns an dieser Stelle noch einmal herzlichst bedanken.

Um 9:30 Uhr begrüßten die Lehrhelfer, Daniel Stein und Marc Eberius, alle Teilnehmer, stellten den Tagesplan vor und bedankten sich bei der Ortsgruppe für das zur Verfügung stellen des Vereinsgeländes. Auch der 1.Vorsitzende, Dieter Gerlach, hieß alle Angereisten willkommen und bedankte sich bei der Landesgruppe, dass die OG erneut diesen Lehrgang ausrichten durfte.

Foto: Brigitte Kaiser

In diesem Jahr waren fünf Helfer eingeladen, die sich auf den Lehrgängen aus dem Jahr 2016 herauskristallisiert haben.  Auch eine junge Frau hat es dieses Jahr geschafft eingeladen zu werden.

Die Teilnehmer waren wie folgt:

– Janina Stumpf – OG Leihgestern

– Benjamin Schweizer

– Kelvin Krines

– Heiko Scheurer – OG Hochheim

– Tobias Kaspar

Wie auch letztes Jahr waren die Helfer gefordert ihr Wissen vorzutragen, indem sie über ein zugeteiltes Thema referierten. Die unterschiedlichen Bereiche des Schutzhundesports wurden in den vergangenen Lehrgängen bereits gemeinsam erarbeitet, besprochen, ausgetauscht und teils diskutiert. Somit war die Grundlage geschaffen und die Helfer konnten durch Wissen und Erfahrung aus der Praxis die zugeteilten Themen erörtern:

– Janina Stumpf: Ausrüstung des Schutzdiensthelfers

– Benjamin Schweizer: Sinn und Zweck der Schutzdienstausbildung und Öffentlichkeitsarbeit

– Kelvin Krines: Erklärung von Beute- und Wehrtrieb

– Tobias Kaspar: Junghundeaufbau

– Heiko Scheurer: Prüfungsschutzdienst nach IPO in allen Details

Alle Helfer konnten Ihre Themen sehr gut ausarbeiten und im Detail beschreiben, was deutlich zeigt, dass sich die Arbeit der Helferlehrgänge bezahlt macht.

Nach dem erfreulichen Theorieteil konnten die Helfer ihr Wissen in der Praxis beweisen, welcher mit dem Junghundeaufbau eingeläutet wurde.

Leider verletzte sich Kelvin Krines hierbei. Wir wünschen ihm auf diesem Wege noch einmal eine gute Besserung und eine schnelle Genesung.

Dieses Jahr waren die Helfer aufgefordert Probleme, die die gearbeiteten Hunde zeigten, selbstständig (unter Aufsicht der Lehrhelfer) zu lösen. Die Lehrhelfer betonten, dass jegliche Kritik auf höchstem Niveau ist.

Foto: Brigitte Kaiser

Foto: Brigitte Kaiser

Die Bereiche „Verhinderung eines Fluchtversuches“ sowie „Gegenangriff mit Verdrängen“ wurden erarbeitet, bevor es in die stärkende Mittagspause ging.

Nach der hervorragenden Bewirtung der OG Bernbach wurde die Praxisarbeit wiederaufgenommen. Der Fokus wurde auf das Abfangen des Hundes gelegt. Die gezeigte Leistung der Helfer wurde unter konstruktiver Kritik der Lehrhelfer und dem stellvertretenden Ausbildungswart Reiner Beitel umrahmt.

Wieder war deutlich festzustellen, dass alle anwesenden Helfer auf einem sehr hohen Niveau arbeiten und die Landesgruppe einen talentierten „Nachwuchs“ aufweisen kann.

Foto: Brigitte Kaiser

Foto: Brigitte Kaiser

 

Nach dem Verfeinern des Abfangens durften alle Helfer noch mehrere komplette Schutzdienste nach IPO 3 arbeiten. Dies verdanken wir natürlich auch der hohen Anzahl der zur Verfügung gestellten Hunde, wofür ich mich im Namen aller Helfer an dieser Stelle noch einmal bedanken möchte.

Foto: Brigitte Kaiser

Foto: Brigitte Kaiser

 

Um ca. 15 Uhr wurde der Praxisteil beendet und alle Teilnehmer trafen sich noch einmal im Vereinsheim um den Tag zu besprechen.

Das Feedback war durchweg positiv. Besonders wurde das eigene Vortragen der Themen, der Fokus auf das Abfangen, die gute Stimmung in der Gruppe sowie die Leitung des Lehrganges hervorgehoben.

Lehrhelfer Daniel Stein bedankte sich bei der Ortsgruppe für die Organisation und stellte noch einmal klar, dass nur eingeladen werden kann, wer die Helferlehrgänge im vorherigen Jahr besucht. Des Weiteren betonte er, dass jede Ortsgruppe sich glücklich schätzen kann, einen der anwesenden Helfer in ihrem Übungsbetrieb zu haben.

Dank der hervorragenden Rahmenbedingungen mit perfektem Wetter, super Bewirtung, tollen Vierbeinern, hilfreicher Kritik und guter Stimmung blicken wir auf einen erfolgreichen Tag zurück.

Zu guter Letzt möchte ich mich bei den Lehrhelfern Daniel Stein und Marc Eberius sowie dem zweiten Ausbildungswart Reiner Beitel, den Hundeführern und der OG Bernbach für diesen erfolgreichen Tag bedanken, der uns allen sehr weitergeholfen hat und wünsche allen Sportsfreunden viel Erfolg und Spaß im neuen Jahr.

Mit sportlichen Grüßen,

Tobias Kaspar