Bericht von Kelvin Krines zum Helferlehrgang in der OG Usatal-Usingen

helferlehrgang_2016

 

Am 15.10.2016 fand der zweite diesjährige Helferlehrgang für Schutzdiensthelfer statt.
Hierzu stellte die OG Usatal-Usingen Ihr Vereinsgelände zur Verfügung.

Das Team um den ersten Vorsitzenden Dieter Kull hat die besten Voraussetzungen für eine tolle Veranstaltung geschaffen. Dafür möchten wir uns herzlich bei der Ortsgruppe Usatal-Usingen bedanken.

Um 09:30 wurde der Lehrgang durch die beiden Lehrhelfer Marc Eberius und Steffen Röhrborn eröffnet. Da erfreulicherweise auch wieder neue Teilnehmer den Lehrgang besuchten, stellten sich die beiden Lehrhelfer erst einmal vor und berichteten von Ihrer Tätigkeit als Lehrhelfer und den damit verbundenen Erfahrungen.

Das Lehrhelfer Team wurde später noch durch einen dritten Lehrhelfer, Daniel Stein, unterstützt.

Die hohe Teilnehmerzahl von insgesamt 16 Helfern, war sehr erfreulich.  Unter den 16 interessierten Helfern, befanden sich diesmal auch 3 junge Frauen, die die Helfertätigkeit ausüben und Ihr Interesse an der Helferarbeit gemeinsam mit den Hunden zeigen.

Die Teilnehmer waren:

  • Marco Störkel – OG Hanau Großauheim
  • Benjamin Schweizer- OG Roßdorf und Umgebung
  • Tobias Kaspar
  • Philipp Burato- OG Lampertheim Nord
  • Fabian Schlick- OG Lorsch
  • Kathrin Walden- OG Weiskirchen
  • Gina Stadtmüller- OG Weiskirchen
  • Christopher Jurk- OG Weiskirchen
  • Marvin Neugebauer- OG Weiskirchen
  • Janina Stumpf- OG Leihgestern
  • Kelvin Krines- OG Frankfurt Preungesheim
  • Daniel Krätchmer- OG Florstadt
  • Jonas Krätchmer- OG Florstadt
  • Nico Selzer- OG Alsfeld
  • Hubert Selzer- OG Alsfeld
  • Heiko Scheurer- OG Hochheim

Sehr erfreulich war neben der insgesamt hohen Teilnahmezahl und der weiblichen Beteiligung auch, dass auch diesmal wieder viele neue Gesichter gemeinsam mit „langjährigen“ Teilnehmern an dem Helferlehrgang beteiligt waren.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde begann der Theorieteil mit folgenden Inhalten:

  • Ausrüstung und Verhalten des Schutzdiensthelfers
  • Sinn und Zweck der Schutzdienstausbildung
  • Die Beeinflussung des Junghundes durch den Helfer
  • Die Beeinflussung des Verhalten im Schutzdienst des Junghundes durch den Hundeführer
  • Beutetrieb und Wehrtrieb
  • Schutzdienst nach IPO

Alle Helfer und Helferinnen hatten eine sehr interessierte und engagierte Teilnahme an dem theoretischen Teil der Schutzdienstausbildung.

Nach dem Theorieteil ging es raus auf den Platz um mit dem Praxisteil fortzufahren.

Hierbei wurde das neu erlernte oder das alte gefestigte am Team aus Hund und Hundeführer umgesetzt.

Vormittags wurde hauptsächlich die Schutzdienstarbeit und der Aufbau mit Junghunden behandelt. Dank einer regen Teilnahme der Hundeführer konnte jeder Helfer seine Anbisse und Laufwege im Junghundeaufbau präsentieren. Jeder Helfer, sowie Hund wurde ausführlich durch die Lehrhelfer gemeinsam mit den Helfern besprochen. Jeder der Helfer hatte die Möglichkeit in einem zweiten Durchgang seine Hilfen, die er durch die Lehrhelfer bekommen hat, in die Tat umzusetzen.

Nach einem gelungenen Vormittag servierte die Ortsgruppe das überaus leckere Mittagessen.

Der Praxisteil wurde nach der stärkenden Mittagspause mit folgenden Themen fortgesetzt.

  • Stellen und Verbellen
  • Verhindern eines Fluchtversuches
  • Gegenangriff und Verdrängen
  • Abfangen aus kurzer Distanz
  • Die Arbeit nach IPO

Das Stellen und Verbellen, erzeugte ein reges Interesse der Zuschauer und Hundeführer.

Zum Ende des Praxisteils wurden von zwei Junghelfern noch ein Schutzdienst nach IPO 1 sowie ein Schutzdienst nach IPO 3 präsentiert.

Ich möchte mich im Namen aller Helfer nochmal für die rege Teilnehmerzahl an Hundeführern bedanken. Somit wurde für die Helfer eine entsprechende Vielfalt durch die Hunde geboten.

Etwa um 15:30 Uhr wurde der Praxisteil beendet und alle Helfer setzten sich nochmal für eine Abschlussbesprechung zusammen ins Vereinsheim der OG Usatal.

Hierbei wurden die Eindrücke der Teilnehmer ausgetauscht und die Möglichkeit geboten die Qualität des Lehrgangs zu beurteilen.

Festzustellen war, dass alle Teilnehmer sehr zufrieden mit dem Lehrgang waren.

Hierzu nochmal ein herzliches Dankeschön an die drei Lehrhelfer!

Auch diesmal wurden wieder Helfer genannt die im nächsten Jahr den fortgeschrittenen Helferlehrgang besuchen dürfen.

Diese sind:

  • Benjamin Schweizer
  • Heiko Scheurer
  • Janina Stumpf
  • Kelvin Krines
  • Tobias Kaspar

Sehr erfreulich ist auch, dass sich diesmal die junge Janina Stumpf zeigen konnte und zum Helferlehrgang für Fortgeschrittene eingeladen werden konnte.

Es war mal wieder ein toller Helferlehrgang, an dem wir feststellen konnten, dass wir alle gute Arbeit in unseren Ortsgruppen leisten.

Ich wünsche noch einen schönen Herbst und Jahresabschluss.

Mit sportlichen Grüßen

Kelvin Krines